Dehydrierte Haut

Dehydrierte Haut

DER ZUSTAND DEINER HAUT IST DEHYDRIERT.

Häufig wird ein dehydrierter Hautzustand der trockenen Haut zugeschrieben. Dabei ist trockene Haut ein eher genetisch bedingter Hauttyp, dem von Natur aus ausreichend Talg fehlt. Dehydrierte Haut dagegen ist ein Zustand, der sich durch zu wenig Wasser in der Haut äußert und durch äußere Einflüsse hervorgerufen wird. Der Grund dafür ist oft eine angegriffene, löchrige Hautbarriere, die die Verdunstung von Feuchtigkeit begünstigt.

Entdecke passende Produkte

DER ZUSTAND DEINER HAUT IST DEHYDRIERT.

Häufig wird ein dehydrierter Hautzustand der trockenen Haut zugeschrieben. Dabei ist trockene Haut ein eher genetisch bedingter Hauttyp, dem von Natur aus ausreichend Talg fehlt. Dehydrierte Haut dagegen ist ein Zustand, der sich durch zu wenig Wasser in der Haut äußert und durch äußere Einflüsse hervorgerufen wird. Der Grund dafür ist oft eine angegriffene, löchrige Hautbarriere, die die Verdunstung von Feuchtigkeit begünstigt.

Entdecke passende Produkte

WAS FEHLT DEINER HAUT AM MEISTEN? FEUCHTIGKEIT!

Tipp 1: Zuerst peelen, dann Feuchtigkeit.

Wichtig ist, dass deine Pflege tief in die Haut kommt. Ideal ist daher ein regelmäßiges, nicht mechanisches Peeling wie das AHA Peeling. Es entfernt abgestorbene Zellen und Verhornungen, so dass z. B. das Hyaluron Konzentrat besser aufgenommen werden kann.

Tipp 2: Trage Hyaluron auf feuchte Haut auf.

Damit Wassermoleküle unmittelbar auf der Hautoberfläche gebunden werden können, trägst du das Hyaluron Konzentrat auf die feuchte Haut auf. So gelangt es direkt in die Tiefe. Verwende dann noch das Jojobaöl, um die Feuchtigkeit wirksam zu halten.

Tipp 3: Trinke ausreichend.

Nicht nur von außen, auch von innen solltest du deine dehydrierten Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Trinke deshalb täglich 2-3 Liter Wasser oder ungesüssten Tee. Du wirst staunen, wie schnell du einen Effekt spürst – ganz ohne zu cremen.

Tipp 4: Verwende einen UV-Schutz.

Dehydrierte Haut leidet meistens unter einer bereits angegriffenen Hautbarriere. Vermeide deshalb unbedingt weitere Schäden und verwende täglich zusätzlich einen Sonnenschutz, wie in unserer Sonnencreme, mit mindestens LSF 30.

UNSERE EMPFEHLUNGEN BEI DEHYDRIERTER HAUT: