Reife Haut ab 25 – Vier Grundregeln der Hautalterung

Reife Haut ab 25 – Vier Grundregeln der Hautalterung

Mit ca. 25 beginnt die Hautalterung. Je nach genetischer Veranlagung, mal mehr mal weniger schnell. Trotzdem gilt: Prävention ist der Schlüssel zum Erfolg. Denn sind die Hautschäden erst einmal entstanden, wird es schwieriger mit einfachen Mitteln dagegen vorzugehen.

Die größten Feinde der Haut sind UV-Strahlen und freie Radikale. Beides zerstört das Gerüst der Haut und lässt wichtige Elemente wie Elastin, Kollagen und Hyaluronsäure schwinden. Die Haut wird mit dem Alter dünner und auch die Anzahl an Schweiß- und Talgdrüsen nimmt ab. Der Hydrolipidmantel kann seiner Schutzfunktion nicht mehr nachgehen. Schlaffe, trockene Haut mit geringer Elastizität, Spannkraft und kaum Widerstandsfähigkeit sind die Folge. Die Haut kann leichter geschädigt werden, es kommt zu Irritationen und Entzündungen.

Durch UV-Strahlung (sog. Photoalterung), kommen tiefere Falten und Pigmentflecken dazu. Von Hautkrebs ganz zu schweigen. Um diese voranschreitenden Prozess der Hautalterung zu vermeiden gibt es verschiedene Tipps und Tricks, mit denen wir am besten so früh wie möglich (deswegen ab ca. 25 Jahren) beginnen.
Da jede Haut, so wie jeder Mensch, unterschiedlich ist, ist es besonders wichtig ihren Zustand und ihre Bedürfnisse gut zu kennen. Daher ist eine Einteilung in Anti-Aging-Produkte ab 30, ab 40, ab 50 etc. mit Vorsicht zu genießen. Denn die Bedürfnisse der Haut hängen nicht immer mit dem Alter zusammen.

Trockene, fettarme Haut die leicht zu Falten neigt ist charakteristisch für den Begriff "reife Haut" und somit auch prädestiniert für Anti-Aging-Pflege. Diese kann jedoch bei der einen Person mit 30 auftreten, während sie bei der anderen erst mit Mitte 40 einsetzt. Daher gibt es eher allgemeine Grundsätze um gegen den Prozess der Hautalterung vorzugehen!

Meine Vier Grundregeln für die Pflege reifer (werdender) Haut sind:


1. UV-Schutz
2. Antioxidantien Vitamin C und E
3. Feuchtigkeit Hyaluronsäure/ Ceramide
4. Regeneration Vitamin A/Retinol

Je früher wir damit anfangen desto besser! (Prävention ist leichter als „Behandlung“.)

Das absolut Wichtigste ist UV-Schutz. Ganz unabhängig vom Alter! Täglich morgens und am besten noch 1-2x täglich nachgecremt! Nicht nur im Sommer, sondern eigentlich immer, ab einem UV-Index von 3!! (Nachzulesen im Internet welcher UV-Index gerade herrscht)

Antioxidantien schützen die Haut vor freien Radikalen und somit vor der Zerstörung des Hautgerüsts. Anstatt sich an hauteigenen Bausteinen abzureagieren, können sich die freien Radikale mit den Antioxidantien zusammentun und die Haut somit „in Ruhe lassen“! Vitamin C und E sind hier sehr potent und eigenen sich hervorragen zum Schutz. Ich empfehle dafür unser mildes Vitamin C Serum. Hier haben wir uns bewusst für ein Derivat entschieden, das erst in der Haut durch biochemische Prozesse in die wirksame Form umgewandelt wird, um es verträglicher zu machen. 

Nachdem die Hautbarriere mit zunehmendem Alter schwächelt und die Produktion an feuchtigkeitsbindenden Elementen in der Haut nachlässt (bspw. Hyaluronsäure) verliert sie kontinuierlich an Feuchtigkeit. Das führt zu schlaffer Haut und einem fahlen Teint. Pflege mit Hyaluronsäure, Aloe Vera oder auch Ceramiden helfen der Haut die Feuchtigkeit wieder besser zu speichern, straffen sie und lassen sie strahlen. Unser Hyaluron Konzentrat basiert auf Aloe Vera und versorgt so die Haut optimal bis in die Tiefen mit Feuchtigkeit. Für mehr Reichhaltigkeit sind die Hyaluron Tagescreme und Nachtcreme eine gute Ergänzung. 

Auch ein absoluter Klassiker und aus der Anti-ging-Pflege nicht mehr wegzudenken, ist das Rundumtalent Retinol. Retinol ist die, für die äußerliche Anwendung aktivste Form der Stoffgruppe Vitamin A. Es dreht unseren Hautalterungsprozess förmlich um. Der Kollagenabbau wird gemindert, die Talgproduktion reguliert und die Zellregeneration angekurbelt. Außerdem geht Retinol als Antioxidans auch gegen freie Radikale vor! Je nach Hauttyp empfehlen wir das Retinol Serum oder die Retinol Creme.
Retinol ist allerdings ein „Commitment for life“ da hier eine regelmäßige und kontinuierliche Anwendung nötig ist um beste Ergebnisse zu erzielen.

Unser Podcast

RETINOL - DER GEHEIMTIPP FÜR EINE GLATTE, GESUNDE & REINE HAUT

Jetzt anhören


Und klar ist: Das EINE Wundermittel gibt es nicht.
Wichtig ist das Zusammenspiel von verschiedenen gut ausgewählten Wirkstoffen und Produkten. Natürlich sind auch guter Schlaf, viel Wasser trinken, eine ausgewogene Ernährung und Bewegung an der frischen Luft, ebenfalls stark daran beteiligt wie gesund und strahlend unsere Haut ist.

Sich im eigenen Körper wohlfühlen, sich anzunehmen und diese Liebe auch auszustrahlen ist noch mein kleiner zusätzlicher Geheimtipp!

Take Care! 

 


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen