Der Einfluss unserer Ernährung auf die Haut – Interview mit Dr. Sophia Wachner

Der Einfluss unserer Ernährung auf die Haut – Interview mit Dr. Sophia Wachner

“Unser Körper kann nur mit dem arbeiten, was wir ihm von außen zuführen. Da ist eine gute, gesunde und passende Ernährung sehr wichtig.”, erklärt uns Dr. Sophia Wachner, funktionelle Medizinerin, Ernährungsberaterin und Spezialistin für Stressmedizin und Darmgesundheit aus München. Und genau deswegen widmen wir uns dem Thema Ernährung und Haut. Wir haben gefragt, welchen Einfluss unsere Ernährung auf die Haut hat. 

Dafür habe ich mir die fachliche Unterstützung von Dr. Sophia Wachner dazu geholt. Im ersten Interview steigen wir allgemein in das Thema Ernährung und Haut und in die funktionelle Medizin ein. Funktionelle Medizin? Schon einmal gehört oder Erfahrungen mit dem Medizinansatz gemacht? Allgemein gesprochen, geht es vor allem darum, die Ursachen und Zusammenhänge von Erkrankungen herauszufinden: “Wenn ich eine Hauterkrankung habe, dann heißt das nicht unbedingt, dass auch das Organ Haut an sich krank ist. Es können irgendwo anders im Körper die Ursachen liegen.” Ein breit gefächerter und spannender medizinischer Ansatz. Dr. Sophia erklärt dir, was es genau mit dem Medizinansatz auf sich hat, warum ein ganzheitlicher Ansatz so wichtig ist, welche Rolle Ernährung dabei spielt und wie wir damit unser Hautbild positiv beeinflussen können. 

Im zweiten Interview widmen wir uns gemeinsam unseren Super-Organ dem Darm. Wir sprechen darüber, welch große Rolle der Darm spielt, was das Mikrobiom damit zu tun hat und wie wir mit Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll unsere Ernährung unterstützen zu können.

Interview I 

  • Was ist funktionelle Medizin? 
  • Warum ist ein ganzheitlicher Ansatz so wichtig?
  • Welche Rolle spielt eine gute Ernährung?
  • Können wir durch unsere Ernährung tatsächlich unser Hautbild beeinflussen?
  • Gibt es pauschal Lebensmittel, die wir vermeiden sollten?
  • Gibt es Lebensmittel, mit denen wir unsere Haut unterstützen können?

Interview II 

  • Inwiefern spielt der Darm eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit? Was sind seine Aufgaben? 
  • Was kann denn dabei schief gehen? 
  • Was genau ist das Mikrobiom? 
  • Auf welche Weise beeinflusst unsere Ernährung das Mikrobiom?
  • Was tut das Mikrobiom für unsere Gesundheit? 
  • Können hier auch Nahrungsergänzungsmittel helfen? Wenn ja, welche?
  • Wenn ich mit meiner Haut verzweifelt bin, unter Akne oder einer anderen Hautkrankheit leide, wie würdest du da am besten vorgehen?
  • Welchen abschließenden Tipp würdest du als funktionelle Medizinerin unserer Community noch geben? 

Hast du schon unsere gemeinsamen IGTVs gesehen? Auf unserem Kanal auf Instagram und Facebook kannst du das Interview als Video anschauen. 

Und nun viel Spaß beim Lesen! Oder um es mit Sophias Worten zu sagen: Lasst uns zusammen die “Puzzleteile” umdrehen, “um herauszufinden, wie die Gesundheit wiederhergestellt werden kann.”

#skintalk mit Dr. Sophia Wachner über Ernährung & Haut

1. Interview

Hier kommst du zum ersten IGTV-Interview mit Frau Dr. Sophia Wachner

Zum Video

Sophia, was ist eigentlich funktionelle Medizin?

Dr. Sophia Wachner: Funktionelle Medizin ist ein Medizinansatz, der ursprünglich aus den USA kommt und eine Alternative zu unserem hoch spezialisierten Schulmedizin System bildet. Es geht vor allem darum, die Ursachen und Zusammenhänge von Erkrankungen herauszufinden. Mir ist ganz besonders wichtig, nicht nur Symptome zu behandeln, sondern zusammen mit dem Patienten herauszufinden, woran es wirklich liegt, damit dann im Endeffekt, Heilung und nachhaltige Gesundheit entstehen kann.

Warum ist ein ganzheitlicher Ansatz so wichtig?

Dr. Sophia Wachner: Nehmen wir zum Beispiel eine Hauterkrankung. Wenn ich eine Hauterkrankung habe, dann heißt das nicht unbedingt, dass das Organ Haut an sich krank ist. Sondern es können irgendwo anders im Körper die Ursachen liegen. 

Deswegen ist es wichtig, einen Schritt zurückzugehen und sich den ganzen Körper anzugucken und nicht einfach nur die Symptome.

Welche Rolle spielt eine gute Ernährung?

Dr. Sophia Wachner: Über die Blutbahn wird unser Körper mit Eiweißen, Vitaminen, Mineralstoffen und Fetten versorgt. Unser Körper kann natürlich nur mit dem arbeiten, was wir ihm von außen zuführen. Da ist eine gute, gesunde und passende Ernährung sehr wichtig. Das heißt nicht, dass es nicht sehr schwierig ist, heutzutage sich sehr gesund zu ernähren, weil es einfach sehr vielschichtig geworden ist.

Wir versuchen, uns ethisch korrekt zu ernähren, kümmern uns um das Tierwohl, wir kümmern uns aber auch um die Qualität unserer Ernährung. Gleichzeitig versuchen wir auch noch unsere individuellen Bedürfnisse und individuellen Verträglichkeiten reinzupacken. Das macht das Ganze sehr komplex.

Können wir durch unsere Ernährung tatsächlich unser Hautbild beeinflussen?

Dr. Sophia Wachner: Ja klar! Je besser wir uns füttern und demnach auch unsere Haut füttern, desto gesünder ist sie. Umgekehrt können wir, wenn wir unpassende oder schlechte Nahrungsmittel zu uns nehmen, unser Hautbild zum Schlechteren verändern.

Gibt es pauschal Lebensmittel, die wir vermeiden sollten?

Dr. Sophia Wachner: Pauschal ist in der funktionellen Medizin immer ein bisschen schwierig, weil das sehr individuell ist. Grundsätzlich macht die Dosis das Gift. Wenn ich sehr viel Zucker oder sehr viel Alkohol zu mir nehme, dann hat es natürlich einen schlechten Einfluss auf die Haut.

Gibt es Lebensmittel, mit denen wir unsere Haut unterstützen können?

Dr. Sophia Wachner: Ja, wir können z. B. ausreichend trinken. Wir können darauf achten, dass wir unverarbeitete Lebensmittel zu uns nehmen, dass wir viel grüne Sache essen, also Gemüse mit vielen guten, sekundären Pflanzenstoffen. Und auch die Art, wie wir etwas essen ganz an obere Stelle stellen. Die Sachen selber zubereiten, uns Ruhe gönnen, hinsetzen, in Ruhe essen, gut kauen. Das sind alles Faktoren, die sehr wichtig sind, was die Ernährung und Gesundheit angeht. 

#skintalk mit Dr. Sophia Wachner über Darm & Haut

2. Interview

Und hier findest du das zweite IGTV-Interview

Zum Video

Inwiefern spielt der Darm eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit? Was sind seine Aufgaben? 

Dr. Sophia Wachner: Der Darm spielt eine entscheidende Rolle für die Gesundheit. Wir sind das, was wir essen. Also das, was wir letztendlich in unsere Zellen aufnehmen. Der Darm entscheidet darüber, was in unseren Körper geht und was ausgeschieden wird. Ein großer Teil des Immunsystems liegt zudem im Darm, was für einen gesunden Körper absolut entscheidend ist. Dabei kann aber auch viel schief gehen.

Was kann denn dabei schief gehen? 

Dr. Sophia Wachner: Es kann durch äußere Einflüsse problematisch werden. Bspw. bei der Einnahme der Pille wirken von außen sehr viele Hormone auf den Darm ein. Dadurch kann die Darmschleimhaut kleinere Löcher bekommen, es entsteht ein sogenannter Leaky-Gut. So gelangen Toxine oder andere Stoffe in den Körper aufgenommen und das Immunsystem wird angeregt, was Probleme machen kann. Diese Mikroorganismen können für uns, aber auch gegen uns arbeiten. 

Was genau ist das Mikrobiom? 

Dr. Sophia Wachner: Das Mikrobiom sind alle Mikroorganismen, die uns besiedeln, also natürlich auch der Darm, die Haut oder auch die Lunge. 

Auf welche Weise beeinflusst unsere Ernährung das Mikrobiom? 

Dr. Sophia Wachner: Klar, die Mikroorganismen im Darm essen genau das, was wir auch essen. Und wenn wir bspw. sehr viel Zucker essen, füttern wir vielleicht Pilze, die in unserem Darm sind, die wir da nicht haben wollen. 

Was tut das Mikrobiom für unsere Gesundheit? 

Dr. Sophia Wachner: Abschließend können wir das noch nicht sagen. Es ist aber so, dass je vielfältiger ein Mikrobiom ist, desto gesünder ist der Organismus. Das kann man sich als Garten vorstellen. Ein Garten mit vielen verschiedenen Pflanzen, in dem sich das Ökosystem gut ergänzt, ist es ein gesunder Garten. Wenn man mit Antibiotika oder eben Pestiziden, aber eine Sorte kaputt mache, dann kann es dazu kommen, dass das Unkraut überhand nimmt und das Ökosystem gestört ist. So funktioniert es mit dem Mikrobiom auch. 

Können hier auch Nahrungsergänzungsmittel helfen? Wenn ja, welche? 

Dr. Sophia Wachner: Man kann das Mikrobiom gezielt unterstützen. Zum Beispiel nach einer Antibiotika-Therapie. Wenn dadurch viel des Mikrobioms kaputt gegangen ist, kann man mit Probiotika helfen, dass es schnell wieder aufgebaut wird. 

Können auch Nahrungsergänzungsmittel allgemein bei der Ernährung unterstützend sein?

Dr. Sophia Wachner: Sie können gut unterstützen, allerdings bin ich da für den gezielten Einsatz. Sprich vorher im Blut zu messen, ob ein Mangel vorliegt. Wenn in der Ernährung eine Lücke ist, kann man diese dann gezielt dort einsetzen. In der Regel fehlen Omega 3 Fettsäuren, Magnesium und Vitamin D. Diese Nahrungsergänzungsmittel kann man gefahrlos einfach so einnehmen. 

Wenn ich mit meiner Haut verzweifelt bin, unter Akne oder einer anderen Hautkrankheit leide, wie würdest du da am besten vorgehen?

Dr. Sophia Wachner: Gute Pflegeprodukte sind ein sehr guter Anfang. In der Funktionellen Medizin würde man versuchen, die Trigger zu finden. Ist es Stress, ist es ein Hormonungleichgewicht, sind es Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten? Wo liegt die Ursache? Dann würde ich mit einem guten ganzheitlichen Arzt oder einem guten funktionellen Mediziner zusammen, versuchen der Sache auf den Grund zu gehen. 

Welchen abschließenden Tipp würdest du als funktionelle Medizinerin unserer Community noch geben? 

Dr. Sophia Wachner: Dass die funktionelle Medizin gerade für chronische Erkrankungen oder andere Erkrankungen, die nicht lebensbedrohlich sind, aber die Lebensqualität sehr einschränken, einen schönen anderen Ansatz liefert, darauf zu schauen. Man dreht zusammen die Puzzleteile um, um herauszufinden, wie die Gesundheit wiederhergestellt werden kann. 

Ich finde den Körper ganzheitlich zu betrachten so unendlich wichtig. Wenn wir diese Herangehensweise mit den vielen Möglichkeiten der konventionellen Medizin vereinen, haben wir ein wirklich powervolles Tool an der Hand, um wirklich den Ursachen für bestimmte Krankheiten ganz individuell auf den Grund zu gehen. Ich danke Frau Dr. Sophia Wachner für das Interview und für den Einblick in dieses spannende Thema. 

Wenn du mehr zu dem Thema wissen möchtest, dann schreib mir dazu sehr gerne ein Kommentar oder eine Mail. Ich freue mich auf deine Meinung und Fragen. 

Take Care


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen