Retinol Creme

Bewertet mit 5.0 von 5
7 Erfahrungen
3,00 EUR
(60,00 EUR / 100 ml) inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Voraussichtliche Lieferung am -

Wir sind da, trotz Corona Virus.

JETZT MEHR ERFAHREN

Inhaltsstoffe

  • Aloe Barbadensis Leaf Juice (kbA)
  • Caprylic/Capric Triglyceride
  • Squalane
  • Pentylene Glycol
  • Glycerin
  • Cetearyl Alcohol
  • Silica
  • Sodium Stearoyl Glutamate
  • Xanthan Gum
  • Fructooligosaccharides
  • Beta Vulgaris (Beet) Root Extract
  • Retinyl Palmitate
  • Butyrospermum Parkii (Shea) Butter
  • Helianthus Annuus (Sunfolwer) Seed Oil
  • Tocopherol
  • Sodium Citrate
  • Citric Acid
  • ... Mehr erfahren
Schneller Versand durch DHL
Direkt vom Hersteller
kostenfreier Versand ab 50€
30 Tage kostenlose Rückgabe

Beschreibung

Wie wir mittlerweile wissen, ist Retinol viel mehr als nur ein weiterer Beauty-Mythos der durch das Netz kursiert. Retinol ist schon lange bekannt. Im Jahr 1937 hat der Chemiker Paul Karrer einen Nobelpreis für seine Forschung an dem fettlöslichen Vitamin Retinol erhalten. Ein halbes Jahrhundert später, in den 70er Jahren, hat Retinol erstmals Einzug in unsere Kosmetikprodukte gehalten.

Heute erfährt der Skin Care Hero einen wahren Boom. Ganz nach dem Motto "Gut Ding will Weile haben" hat es einige Zeit gedauert, bis sich das Retinol einen Namen gemacht hat. Umso mehr freuen wir uns, dass wir jetzt von der Kraft des Vitamin A zugehörigen Retinols wissen. Vitamin A ist nämlich nicht nur ein einziger Stoff - der Begriff fasst eine Gruppe von Substanzen zusammen. Diese Substanzen werden dann in unserem Körper ineinander überführt. Enzyme helfen uns dabei Retinal, Retinsäure, Retinol und weitere Formen hin und her zu wandeln. Die Stoffgruppe Vitamin A ist für uns Menschen essentiell, wir brauchen sie also zum Überleben. Unsere Haut, unsere Augen und unser Stoffwechsel profitieren von ihren zahlreichen Funktionen und laufen nur mit Vitamin A reibungslos ab.

Wie wirkt Retinol?

Kleiner Exkurs über unsere Haut: Von außen nach innen betrachtet, besteht die Haut aus mehreren Schichten: Epidermis, Dermis und Subcutis. Diese teilen sich nochmals in mehrere Unterschichten auf und haben jeweils eigene, wichtige Aufgaben und Funktionen. Die Epidermis (Oberhaut) ist die Schutzbarriere unseres Körpers. Der sogenannte Säureschutzmantel. Gut gepflegt und gesund schützt er uns vor äußeren Einflüssen. Er sorgt dafür, dass keine Keime und Bakterien in unseren Organismus gelangen. Im Durchschnitt regenerieren sich die Zellen unserer äußeren Hautschicht einmal alle 28 Tage. Wie so vieles, wird auch dieser Schritt der Zellerneuerung mit dem Alter immer mehr verlangsamt. Kollagenfressende Enzyme werden dafür mit der Zeit aktiver. Das Ergebnis: Weniger Zellerneuerung und gleichzeitig weniger Kollagen im Gewebe.Eine Kombination, welche die Zellalterung vorantreibt, Falten begünstigt und uns eine schlaffe Haut mit einem fahlen Teint beschert. Nicht so toll. Zum Glück gibt es Retinol!

Und was bewirkt Retinol?

Es kehrt diesen Alterungsprozess der Haut einfach um! Es ist die in äußerlicher Anwendung stärkste Form von Vitamin A. Es kurbelt die Zellregeneration an und hemmt das Enzym welches für den Kollagenabbau verantwortlich ist! Wir finden das ziemlich genial. Die perfekte Pflege von Fältchen, Pigmentflecken und schlaffen Bäckchen. Und Retinol kann sogar noch mehr.

Leidest du unter unreiner Haut oder sogar Akne?

Auch hier kann dir Retinol helfen! Es reguliert die Talgproduktion, das heißt, es kommt weniger zu verstopften Poren, Entzündungen und Pickeln. Ein spürbar verfeinertes Hautbild ist die Folge. Neben anderen hochpotenten Antioxidantien wie Vitamin C und E kann auch Vitamin A gegen freie Radikale verwendet werden. All diese Eigenschaften wurden in Studien sogar nachgewiesen.

Die verschiedenen Formen von Retinol

Doch aufgepasst: Es gibt verschiedene Formen von Retinol. Retinyl Palmitat, auch als Retinol-Ester bekannt, ist eine Vorstufe des eigentlichen Retinols. Außerdem gibt es noch weitere, aktivere Varianten. Diese finden jedoch nicht in der Kosmetik, sondern in pharmazeutischen Bereichen ihre Anwendung. Denn durch die verschiedenen Intensitäten und Wirkungen, werden die Formen auf unterschiedliche Art und Weise eingesetzt.

So viel wie nötig, so wenig wie möglich

Retinyl Palmitat wird, wie schon beschrieben, in unserer Haut durch Enzyme erst noch in das aktive Retinol umgewandelt. Dadurch sind Kosmetika, die Retinyl Palmitat enthalten, besonders schonend zur Haut und meist besser verträglich. Studien haben bewiesen, dass auch die sanfte Alternative beste Erfolge erzielen kann.

Denn: Je aktiver die Form bereits ist, die auf unsere Haut aufgetragen wird, desto eher kann unsere Haut auch mit Reizungen reagieren. Die Haut hat weniger Zeit den Wirkstoff zu verarbeiten und ist sozusagen schneller überfordert. Retinyl-Palmitat hat somit das beste Verträglichkeits-Wirksamkeits-Profil. Es wirkt auf Dauer ähnlich effektiv und trotzdem schonend. Das ist auch der Grund, warum wir uns in unserem Retinol Serum und in der Retinol Creme für diese Form entschieden haben.

Ist Retinol für meinen Hauttyp geeignet?

Entscheidend ist die Form des Retinols in deinem Produkt. Unsere junglück Retinol Creme enthält, wenn wir das Retinyl Palmitat umrechnen, 0,13 % Retinol. Neben leichten Cremes (0,1 - 0,29 %), die sich perfekt für den Einstieg oder empfindliche Haut eignen, gibt es auf dem Markt auch Seren ab 0,3 % bis hin zu 1 % Retinol. Das Clinical Retinol.

Stehst du noch am Anfang und möchtest Retinol erst einmal ausprobieren oder hast empfindliche Haut, dann ist unsere Retinol Creme eine super Wahl. Mit der Zeit kannst du dann durch das Retinol Serum die Konzentration steigern.

Anwendung

Wie wende ich die Retinol Creme richtig an?

Gewöhne deine Haut langsam daran und überfordere sie am Anfang nicht! Anfangs sollte das Produkt nicht öfter als ein bis zwei Mal pro Woche angewendet werden, bevor du die Frequenz langsam steigerst. Solltest du erste Anzeichen für Hautreizung verspüren, pausiere die Anwendung für ein paar Tage, bevor du die Creme wieder aufträgst. Hier ist deine Geduld gefragt. Doch wenn du deiner Haut genug Zeit gibst, kann sie den Regenerations-Booster richtig verarbeiten. Die vielen Benefits, wie die Kollagenproduktion und die Talgregulation müssen erst einmal angekurbelt werden. Ein tolles Hautgefühl kann sich auch schon früher einstellen, aber ca. 4-12 Wochen kann es dauern, bis du erste Ergebnisse siehst.

Verteile unsere junglück Retinol Creme nach der abendlichen Reinigung dünn auf deinem Gesicht und lasse sie gut einziehen. Eine Kombination mit anderen junglück Produkten wie AHA Peeling, Hyaluron Konzentrat, Tages- und Nachtcreme etc., ist möglich. Lediglich bei der Anwendung von Vitamin C Serum und Retinol solltest du ein wenig Abstand mit einberechnen, damit die Produkte sich nicht über den pH-Wert gegenseitig beeinflussen.

Worauf sollte ich bei der Anwendung von Retinol noch achten?

Du kannst Retinol zur Vorbeugung der Hautalterung, bei reifer Haut und bei Unreinheiten oder Akne anwenden. Grundsätzlich ist Retinol für jeden Hauttyp geeignet. Es sei denn, du leidest unter extrem empfindlicher Haut oder Vorerkrankungen wie z.B. Couperose. Dann empfehlen wir eine Rücksprache mit dem Hautarzt. Auch in Schwangerschaft und Stillzeit solltest du auf Retinol-Kosmetika verzichten. Ein Übergang des Wirkstoffs in den Blutkreislauf ist zwar nicht zu erwarten, aber Vitamin-A-Medikamente sind aufgrund ihrer Teratogenität (“den Embryo schädigend”) und auch fruchtschädigenden Eigenschaften in der Schwangerschaft verboten und aus diesem Grund rezeptpflichtig. Für Kosmetika fehlen schlicht und ergreifend die Erfahrungswerte und das Risiko ist somit zu hoch.

Retinol und Sonnenschutz

Ganz wichtig bei der Anwendung von Retinol: UV-Schutz! Durch die beschleunigte Erneuerung der Zellen ist die obere Hautschicht entsprechend jung und deine Haut somit lichtempfindlicher. Greife daher zum Schutz der neuen Zellen zu einer Creme mit ausreichendem Lichtschutzfaktor (mindestens 30, wenn nicht sogar 50). Trage die Retinol Creme abends auf, so kann sich deine Haut über Nacht optimal regenerieren.

Inhaltsstoffe

Neben dem Protagonisten Retinol findest du in unserer Retinol Creme auch den bewährten Saft der Aloe Vera-Pflanze, Vitamin E und den hautpflegenden Rote Beete Extrakt.

Aloe Vera

Der nährstoffreiche Aloe Vera Saft verleiht der Creme eine besonders nährende Wirkung und unterstützt die Eigenschaften von Retinol durch seine Mineralien und Spurenelemente. Seine kühlende Wirkung beruhigt die Haut spürbar.

Vitamin E

Tocopherol schützt die Haut vor äußeren Einflüssen. Es hat eine antioxidative Wirkung und bekämpft so freie Radikale, die in unseren Stoffwechselprozessen entstehen oder die durch Smog, Rauch und Wetter auf unsere Haut treffen.

Rote Beete Extrakt

Der Rote Beete Extrakt kann auch zum Schutz der Haut beitragen. Er ist reich an vielen verschiedenen Vitaminen (Vitamin A, B und C), Magnesium, Kalzium und Phosphor. Diese Zusammensetzung wertvoller Nährstoffe ermöglicht eine ganzheitliche Versorgung der Haut.

Squalan

Squalan ist ein durchsichtiges und geruchloses Öl mit pflanzlichem Ursprung (Zuckerrohr, Olive). Es ist natürlicherweise ein Bestandteil unserer Haut und hat daher hervorragend pflegende Eigenschaften. Zudem ist es besonders gut verträglich.

InhaltsstoffKlartext
Aloe Barbadensis Leaf Juice (kbA) Bio Aloe Vera Saft
Caprylic/Capric Triglyceride Neutralöl - Pflege und Barrierestärkung
Squalane Squalanöl - hauteigenes Öl, Antioxidans
Pentylene Glycol Feuchtigkeitsspender mit konservierender Wirkung
Glycerin Pflanzlicher Feuchtigkeitsspender
Cetearyl Alcohol Fettalkohol - pflanzlich, emulgierend, stabilisierend
Silica Kieselsäure - mattierend
Sodium Stearoyl Glutamate hautpflegender Emulgator
Xanthan Gum Gelbildner
Fructooligosaccharides Mehrfachzucker der Fructose- feuchtigkeitsspendend
Beta Vulgaris (Beet) Root Extract Rote Beete Extrakt- pflegend
Retinyl Palmitate hautschonendes Retinol
Butyrospermum Parkii (Shea) Butter Sheabutter- pflegend, glättend
Helianthus Annuus (Sunfolwer) Seed Oil Sonnenblumenkernöl - Träger des Tocopherols
Tocopherol Vitamin E- Antioxidans
Sodium Citrate stabilisiert pH-Wert
Citric Acid stabilisiert pH-Wert

FAQ - Häufige Fragen

Wie viel Retinol (Vitamin A) ist enthalten?

Unsere Retinol Feuchtigkeitscreme hat einen Retinolgehalt von 0,13% und unser Retinol Intensivserum einen Retinolgehalt von 0,27%. Diese Prozentangaben wirken zunächst niedrig, dies hat jedoch seinen Grund. Im Schnitt werden am Tag bereits 1-1,5 mg Retinol (Vitamin A) über die Nahrung aufgenommen, das kommt jedoch nicht unbedingt der Hautpflege zugute. Lediglich eine externe Zufuhr erzielt den gewünschten Pflegeeffekt. Über externe Zufuhr sollten jedoch insgesamt maximal 2-3 mg erreicht werden (inkl. der durch die Ernährung aufgenommene Menge). Andernfalls kann es zu Nebenwirkungen aufgrund einer Überdosierung kommen (Kopfschmerzen, Übelkeit, schuppige Haut und in den schlimmsten Fällen gar Lebererkrankungen).

Die Retinol-Konzentration in kosmetischen Produkten wird jedoch weder durch die EU, noch durch die deutsche Kosmetikverordnung reguliert. Laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung sollte die zusätzliche Aufnahme von Retinol durch Seren und Cremes jedoch zwingend begrenzt werden. Bei Produkten für den ganzen Körper wie bspw. Bodylotions sollte der Wirkstoff sogar ganz vermieden werden. Bis zu einer Konzentration von 0,3% ist ein Produkt jedoch komplett unbedenklich und kann bis zu 2 mal am Tag für das Gesicht verwendet werden. Unser Retinol Serum enthält 0,27% sodass es bei Bedarf in einer gemeinsamen Pflegeroutine mit der Retinol Creme kombiniert werden kann.

Warum wird in junglück Produkten Retinyl Palmitate verwendet?

Uns ist es sehr wichtig, dass unsere Produkte sehr gut wirken, aber gleichzeitig sehr hautverträglich sind und Irritationen möglichst vermieden werden. Daher verwenden wir in unseren Retinol-Produkten sanftes Retinyl Palmitate, dessen Wirksamkeit durch Studien belegt ist und im Gegensatz zu anderen Retinolformen, die häufig verwendet werden, weniger Hautreizungen, Rötungen oder juckende Haut als Folge hat. Oftmals wird behauptet, dass diese Retinolform zu schwach sei, dies stimmt aber nicht und ist auch durch Studien widerlegt worden. Retinyl Palmitate kann die Zeichen der Hautalterung effektiv bekämpfen und den Kollagenaufbau anregen.

Wann soll ich Retinolprodukte am besten anwenden?

Wir empfehlen die Verwendung abends, da die Absorption von Retinol mehrere Stunden dauert und das Produkt seine Wirkung somit über Nacht am besten entfalten kann. Dafür gibst du einfach eine kleine Menge auf die gewünschten, vorher gereinigten und getrockneten Hautpartien.

Kann ich Retinolprodukte während der Schwangerschaft verwenden?

Bitte verwende Retinolprodukte nicht während der Schwangerschaft. Dies ist nur eine Vorsichtsmaßnahme, da die orale Einnahme großer Mengen Vitamin A mit möglichen Geburtsfehlern in Verbindung gebracht wird. Es wurde zwar noch nicht nachgewiesen, dass Hautpflegeprodukte auch diese Wirkung haben können. Generell denken wir aber, dass hier eine gewisse Vorsicht nicht schaden kann.

Creme oder Serum - was soll ich verwenden?

Bei junglück findest du Retinol einmal in Form eines Serums und einmal als Feuchtigkeitspflege-Creme. Für welches du dich letztendlich entscheidest, hängt von deinen Präferenzen ab. Beide Produkte enthalten das wirksame und hautverträgliche Retinyl Palmitate. Unser Serum enthält einen etwas höheren Anteil, ist aber dennoch mild. Im Anschluss an das Serum kannst du beispielsweise eine andere pflegende Creme, wie z.B. aus unserer Hyaluron-Serie verwenden. Möchtest du deine Hautpflegeroutine so kurz wie möglich halten, kannst du dich für die Creme entscheiden und hast so zwei Pflegeschritte in einem.

Meine Haut reagiert mit Reizungen/Rötungen, was kann ich tun?

In den meisten Fällen ist die Haut die äußere Zufuhr von neuen Nährstoffen nicht gewöhnt und braucht ca. 1-2 Wochen, um diese zielführend verarbeiten zu können. Auf das enthaltene Retinol (Vitamin A) kann die Haut also etwas gereizt reagieren.

Sollten sich die Irritationen (je nach Intensität) nach 2 Wochen nicht einstellen, dann empfehlen wir, die Anwendung einzustellen und sich an uns oder direkt an einen Hautarzt zu wenden.

Kunden gefällt auch

Bewertungen

Durchschnittliche Bewertung 5.0 out of 5
Basierend auf 7 Erfahrungen
  • 5 Sterne
    7 Erfahrungen
  • 4 Sterne
    0 Erfahrungen
  • 3 Sterne
    0 Erfahrungen
  • 2 Sterne
    0 Erfahrungen
  • 1 Stern
    0 Erfahrungen
100% der Kundschaft würden dieses Produkt Freunden empfehlen
7 Erfahrungen
Bewertet von Rita, Germany
Verifizierter Käufer
Ich empfehle dieses Produkt
Bewertet mit 5 von 5
Bewertung gepostet

5 Stars

Ich nutze die Retinol Creme, wenn meine Haut mal zu Pickelchen neigt oder irritiert ist. Diese Retinol Creme hilft meiner Haut dann zurück ins Gleichgewicht und mattiert das Hautbild sofort. Trotz empfindlicher Haut habe ich noch nie Probleme bei der Verwendung von Retinol gehabt 🙂

Laden...
War das hilfreich?
Bewertet von Camilla, Germany
Verifizierter Käufer
Ich empfehle dieses Produkt
Bewertet mit 5 von 5
Bewertung gepostet

5 Stars

Hatte bisher nur die Testgröße, werde jetzt aber die Creme in groß bestellen. Habe immer wieder Neurodermitis Schübe, auch im Gesicht. Die Creme hat einen positiven Einfluss auf meine geschädigte Haut.

Laden...
War das hilfreich?
Bewertet von Ulrike, Germany
Ich empfehle dieses Produkt
Bewertet mit 5 von 5
Bewertung gepostet

5 Stars

Ich liebe Eure Produkte und bestelle schon das 5 mal 🙂

Laden...
War das hilfreich?