Winterschlaf Haut – Wie bekommen wir den Frühlingsglow?

Winterschlaf Haut – Wie bekommen wir den Frühlingsglow?

Wir freuen uns riesig, heute mit dir unsere neue Podcastfolge zu teilen, in der es darum geht, wie wir unsere Haut aus dem “Winterschlaf” erwecken können. Gerade jetzt, wenn sich das Wetter nicht so richtig entscheiden kann, ob es noch Winter oder schon Frühling ist. Dafür spricht Social Media Managerin Marie mit unserem Skincare-Experten und Kundenberater Michael – das erste Beratungsgespräch im Podcast-Format :-).

Michael erklärt, wie unsere Haut ihre Funktionen bei kälteren Temperaturen herunterfährt, wie wir sie wieder hochfahren und mit welcher JUNGLÜCK-Pflegeroutine wir unseren lang ersehnten Frühlingsglow erreichen. Im Podcast geht Michael auf folgende Fragen ein:

  • Fällt unsere Haut tatsächlich in eine Art Winterschlaf?
  • Was können wir tun, um unsere Haut in der Übergangszeit zum Frühling zu unterstützen?
  • Wie sieht eine geeignete Pflegeroutine aus? Welche Wirkstoffe und Produkte empfiehlst du?
  • Wie reinigst du dein Gesicht am liebsten?
  • Was sind unsere Feuchtigkeitsbooster für die Haut?

Wir sind auch auf allen anderen Podcast-Plattformen vertreten! Gib einfach „Junglück – nachhaltig, natürlich & gesund“ ein. Wir wünschen dir super viel Spaß beim Zuhören!

Themen von zukünftigen Podcast Folgen

Wir haben uns einige Themen für die nächsten Monate überlegt, in denen es unter anderem um eine gesunde & schöne Haut geht, um das Team, das hinter JUNGLÜCK steht, um die Ursache und Behandlung von verschiedenen Hautzuständen und natürlich auch um die Themen Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung.

Seid gespannt auf neue Moderator*innen, Interviewpartner*innen und Expert*innen aus verschiedenen Bereichen wie etwa der Dermatologie oder der ganzheitlichen Medizin.

Wir wünschen dir ganz viel Freude beim Zuhören und freuen uns sehr, wenn du uns in den Kommentaren hinterlässt, wie dir die Folge gefallen hat und was du für dich mitnehmen konntest.


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen