WEIL HILFE ZÄHLT.

WEIL HILFE ZÄHLT.

Was Klimaignoranz und Flächenverdichtung anrichten können, sehen wir gerade in vielen Teilen Deutschlands. Mit unserer Spende über 6.000 Euro an die Aktion Deutschland hilft versuchen wir, einen Teil dazu beizutragen, die Menschen vor Ort zu unterstützen. Wenn du magst, kannst auch du mithelfen. Dafür haben wir in unserem Checkout eine unkomplizierte Spendenfunktion eingerichtet. Wähle einfach beliebig deinen Betrag und wir leiten deine Spende zu 100% an die Aktion Deutschland hilft weiter.

Fast schon ironisch, dass am 29. Juli Earth Overshoot Day ist. Der Tag, an dem wir alle natürlichen Ressourcen der Erde verbraucht haben, die innerhalb eines Jahres nachwachsen können. Dieser Tag steht symbolisch für unseren enorm hohen Bedarf an Ressourcen, der Verschwendung dieser und auch für den menschengemachten Klimawandel, der damit einhergeht.

Plötzlich ist er so nah, der Klimawandel.

Wir wissen schon länger: Er findet nicht irgendwann, irgendwo statt – der Klimawandel ist bereits da. HIER UND JETZT. Auch in Deutschland. Durch Extremwetterereignisse wie Stürme, Hitze, Dürre, Starkregen und den damit häufig einhergehenden Überschwemmungen spüren wir ihn bereits seit Jahren. Für das katastrophale Ausmaß, das sich letzte Woche in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz geboten hat, hatten jedoch vermutlich die wenigsten von uns ausreichend Vorstellungskraft. Überflutete Orte, eingestürzte Häuser, weggerissene Straßen sowie 175 Menschen, die ihr Leben verloren haben und noch immer etliche Vermisste. Tausende von Menschen haben ihr Zuhause und ihre Lebensgrundlage verloren. Wir kannten diese Art der Zerstörung aufgrund von Naturkatastrophen bisher nur aus anderen Teilen der Welt wie Japan, Indonesien oder der Karibik.

Wenn es um das Thema Klimakrise geht, wird oft von Kipppunkten gesprochen. Das sind entscheidende, kritische Schwellen in der Klimaänderung. Wenn diese erreicht werden, kann sich das Klima abrupt und unumkehrbar ändern – mit unvorhersehbaren Auswirkungen. Zu den sechs definierten Kippelementen zählen unter anderem tauende Permafrostböden, Abholzung und Brände der Urwälder und das Schmelzen des arktischen Meereises. Einige dieser sechs Klima-Kipppunkte haben wir bereits überschritten. Niemand weiß, wann die restlichen Kipppunkte erreicht werden – deshalb gilt: wir müssen sie verhindern.

Doch es gibt nicht nur für das Klima Kipppunkte, sondern auch in unserer Gesellschaft. Nach einer solchen Katastrophe wie letzte Woche stellt sich die Frage: Haben wir nun einen gesellschaftlichen Kipppunkt erreicht? Werden die Erfahrungen aus der Hochwasserkatastrophe ein Weckruf sein, den Klimawandel hierzulande endlich so ernst zu nehmen, wie er es braucht? Krisen sind immer eine Zäsur und zeigen uns, was uns wirklich wichtig ist. Oft beginnen wir erst dann zu handeln, um genau das zu schützen, was uns so viel bedeutet.

Für uns von JUNGLÜCK ist klar: wir wollen helfen. Zum einen akut mit unserer Spende an "Aktion Deutschland hilft" und zum anderen auch durch unser wirtschaftliches Handeln, bei dem Nachhaltigkeit für uns an erster Stelle steht. 

Update: Wir freuen uns unfassbar über den Erfolg der Aktion! Für einen begrenzten Zeitraum konnte beim Check-Out des Bestellvorgangs eine Spendensumme ausgewählt werden. So spendeten unsere Kund*innen insgesamt 4.771,79€. Zusammen mit unserem Anteil von 6.000€ hoffen wir, gemeinsam mit der "Aktion Deutschland hilft" den Betroffenen der Hochwasserkatastrophe zu helfen ihr Leben wieder aufzubauen und diese traumatische Zeit zu überwinden. Die Organisation kümmert sich um solarbetriebene Straßenbeleuchtung, Gerätschaften, mit denen die Gebäude trocken gelegt, aufgeräumt und gesäubert werden können. Helfer verteilen Lebensmittel, Wasser, Hygieneprodukte und Leuchtmittel, räumen Schutt weg und planen den Wiederaufbau von Einrichtungen und Häusern. Es werden Menschen mit Tetanusimpfungen versorgt, um Krankheiten vorzubeugen. Für Kinder werden Ferien-Freizeiten ermöglicht, um ihnen etwas Freude und Sicherheit zu geben. Obdachlose Personen und Senioren werden betreut, es wird psychosoziale Beratung angeboten und an allen Ecken und Enden getan, was eben getan werden kann. Umso mehr freuen wir uns, dass die Spende, die wir gemeinsam zusammen getragen haben, einen wirklichen Unterschied für die Menschen vor Ort macht. Und dafür möchten wir einfach DANKE sagen! 

 

Dein JUNGLÜCK Team


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen